der Sportfreund
der Sportfreund

Der Sportfreund - die offiziellen Vereinsseiten der Turn- und Sportfreunde von 1901 Theisenort e. V.

Unser Sportheim

seit 49 Jahren für unsere Aktiven, Mitglieder und alle, die dörfliche Wirtshauskultur lieben

Unser Sportheim

… einzig verbliebenes von ehemals (um 1970) vier Gastwirtshäusern im Ort.

Lange schon kämpfen wir in unseren eigenen Reihen als Sportverein mit geselligen Veranstaltungen, Themenabenden und vielen Ideen mehr gegen das Aussterben der dörflichen Wirtshauskultur.

Nachdem nunmehr mit der Burggaststätte die letzte neben unserer Gaststätte die Türen geschlossen hat, wäre es ein leichtes sich auf „Konkurrenzlosigkeit“ auszuruhen. Das wollen wir aber nicht. Daher sind wir bemüht, Anregungen aus dem Ort aufzunehmen und freuen uns über jeden neuen Gast.

Für Wünsche steht Ihnen die Vorstandschaft immer gerne zur Verfügung.

Aktuell

Fußball-Europameisterschaft 2016

Zamma gugg´n

Über unsere regelmäßigen Öffnungszeiten hinaus ist unser Sportheim zu den Gruppenspielen der deutschen Fußball-Nationalelf geöffnet. Wir zeigen die Begegnungen auf Leinwand und TV.

Nach den Gruppenspielen geht es hoffentlich mit deutscher Beteiligung weiter.

Übrigens ...

2016 feiern wir das 50-jährige Bestehen unseres Sportheims. Bereits im Jahr 2015 jährte sich das Richtfest am 11. September zum 50. Mal. Die erste Sitzung im Wirtschaftsraum des Sportheimes fand am 17. Mai 1966 statt.

Seit der Erbauung unseres Vereinsheimes sind wir Gastgeber für Mitglieder, Aktive und viele Gäste aus Ort und Umgebung. Diese finden auch als Stammlokal für ihre jeweiligen Zusammenkünfte eine gemütliche Bleibe.

 

 

Öffnungszeiten:

freitags ab 19.00 Uhr

samstags ab 15.30 Uhr

sonntags bei Heimspielen ab 13.00 Uhr

(sonst ab 15.30 Uhr)

 

Zu diesen Zeiten erreichen Sie uns auch telefonisch unter 09264/7919.

Geselliges Vereinsleben

Weihnachtliches "Schnaddern" im Sportheim

In einem stilvollen Ambiente feiern. Das ist bei uns auch möglich. Unsere "Schnaddergens" haben eine wunderschöne Adventsfeier verleben dürfen. Organisiert und dekoriert wurde unser Nebenzimmer von unserer "Nummer 1" ins Sachen Geselligkeit - Manu Kleylein.

Sie hat für ihre Gruppe ein wunderbares Event organisiert. Lassen wir die Bilder in der unten angefügten Galerie für sich sprechen.

Stärk‘ antrinken am 6. Januar

Das Stärk’ antrinken ist ein alter Brauch zu Beginn des neuen Jahres. Er findet eigentlich am Vorabend des 6. Januar statt, der bis 1691 den Beginn des neuen Jahres markierte. Früher feierte man an diesem Tag das Neujahresfest, deshalb heißt es in Franken heute noch Großneujahr, Hochneujahr oder "Öberschder". Da der Franke an sich in seinen Traditionen verwurzelt ist und er gerne Bier trinkt, wappnet er sich gegen alles Unheil des neuen Jahres, indem man sich in geselliger Runde Kraft und Gesundheit, im Volksmund „Stärk“, antrinkt.

Damit die "Stärke" auch ein ganzes Jahr vorhält, sollte er für jeden Monat des Jahres ein Seidla vom Bock trinken. Diese Gepflogenheit ist aus dem vorchristlichen Brauchtum der zwölf Raunächte entstanden, der Zeit "zwischen den Jahren", in der Geister und Dämonen ihr Unwesen treiben. Durch Lärm, Ausräuchern und mit "Stärk" sollten diese vertrieben werden.

Verbreitet ist der Brauch vor allem in Oberfranken und den angrenzenden Regionen. Stärk’ oder "Stärke" steht dabei für Kraft und Gesundheit.

(Quelle:Verein zur Förderung der fränkischen Braukultur)

Fazit aus den vergangenen Jahren:

Guter Besuch, gute Stimmung, beste Hausmannskost

Ausbaufähig! So kann man das "Stärk´ antrinken" im Sportheim bezeichnen. Alle, die nicht da waren haben etwas "Dörfliches" verpasst. Aber auch beim Stärk´´ antrinken kommenden neuen Jahr gibt es sicher wieder Gelegenheit dazu.

Dickes Lob an die Küche! Die "Sulz´n" und die "Ei´gemacht´n Häring" waren eine Wucht. Sowohl qualitativ als auch quantitativ.

 

Wunderbare Wirshausatmosphäre

 

Ein gut besuchtes Sportheim war der Beweis dafür, dass es noch eine gute Wirtshauskultur im ländlichen Raum gibt. Bier und Essen waren vorzüglich. Deftig wie das Länderspiel, das auf Großbildleinwand lief.

Wir hoffen, dass alle Gäste zufrieden waren und freuen uns auf das nächste Mal.

Unsere Sportheimgaststätte erreichen Sie auch über das Kontaktformular oder per e-mail unter kontakt@tsf-theisenort.de

Unsere Stammtischrunden

seit 1979 bei uns zu Gast: Der Stammtisch "Nachtfalter"

seit 2004: der Frauenstammtisch "Schnattergäns´"

nicht immer aber immer öfter ... die "Hüttenhocker"

Kehren Sie ein ...

... erst virtuell, dann vielleicht real!

So leer ist es natürlich nicht! Im nächsten Feld zeigen wir, wie es im wahren Leben ist. In der Regel gut gefüllt. Gaststätte und Gäste ;-). Durch Anklicken der Bilder erhalten Sie eine vergrößerte Ansicht.

oder feiern Sie bei uns

exclusiv mit Freunden oder der Familie

Stimmung ... auch als Zuschauer

Aktuelles

Hier finden Sie die neuesten Informationen und Hinweise rund um unseren Verein in Schlagworten. Nähere Informationen erhalten Sie durch Anklicken des entsprechenden Links.

Kinderflohmarkt

Durch Anklicken des Bildes gelangen Sie zum Bericht und zu weiteren Fotos
zur Hallensaison 2016/17 aller Teams
TSF spendieren Sportgeräte
Werben in der Heimspielzeitung und Mitgliederinformationsschrift der TSF

Seit geraumer Zeit stellt das Regionalfußballagazin Anpfiff über ein Widget aktuelle Mannschaftsinfos zur Verfügung. Klicken Sie auf das "Anpfiff-Logo".

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turn- und Sportfreunde Theisenort von 1901 e. V.